Zum Thema Internetmissbrauch

Internetmissbrauch, Internetbetrug und Internetkriminalität …

… kann uns alle betreffen, weshalb wir Euch heute einmal auf den Verein Mimikama aufmerksam machen möchten!

Wer ist Mimikama?

Mimikama ist eine private Initiative, die über Internetmissbrauch aufklärt.

Sie wurde 2011 durch Thomas Wannenmacher gegründet und firmiert als Non-Profit-Organisation im österreichischen Vereinsregister. Bekannt geworden ist Mimikama speziell über die auf Facebook betriebene Initiative ZDDK (Zuerst denken – dann klicken) mit über 670.000 Followern (Stand Januar 2017).

Der gemeinnützige Verein beschäftigt sich mit HoaxesAbofallenSpamFakeGewinnspielen und -News sowie schädlichen Internet-Links, welche nach Analyse auf dem eigenen Blog dargestellt werden.

Er versteht sich als Anlaufstelle für Internetuser, die verdächtige Internetinhalte melden möchten. Die Finanzierung erfolgt zu 90 Prozent über Spenden der Nutzer.

Zu seinen Partnern zählen unter anderem der österreichische Kindernotruf Rat auf Draht und Kaspersky Lab.

Seit dem 15. Juni 2015 ist Mimikama eine eingetragene Bildmarke gemäß der europäischen Gemeinschaftsmarkenverordnung.

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Mimikama

Auf der Seite von Mimikama findet Ihr u.a. auch Informationen über das Thema der „Blue Whale Challenge, über das derzeit in den Medien immer wieder mal berichtet wird.

Besonders Eltern sollten sich diesen Bericht einmal genausten durchlesen, da auch in Deutschland bereits erste Erscheinung in dieser Angelegenheit wohl nicht mehr auszuschließen sind.

Auch unsere Kinder und Enkelkinder sollten frühzeitig zum ZDDK (Zuerst Denken Dann Klicken) animiert werden.

Neben ZDDK mit dem größten Umfang und öffentlichen Interesse betreibt der Verein Mimikama noch weitere Projekte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:wink: :twisted: :roll: :oops: :mrgreen: :lol: :idea: :evil: :cry: :arrow: :?: :-| :-x :-o :-P :-D :-? :) :( :!: 8-O 8)

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.